23. Januar 2001
Ab sofort ist Götz mit einer eigenen Seite im Netz: www.goetzwidmann.de. joint-venture.de und harmlos.de bleiben weiterhin online, sollen aber als eine Art Museum weitgehend auf dem Stand erhalten bleiben, wie sie Kleinti hinterlassen hat.

Inhaltliche Fragen zu joint-venture.de bitte an Götz Widmann (Kontakt) richten, technische Fragen an Carsten Dobschat (Kontakt).

JOINT VENTURE - aktuell Zur Siteübersicht Zur Übersicht 'aktuell'  
 

frequently asked questions

"Wie war das mit dem Tod von Kleinti?"
"Geht es mit Joint Venture weiter?"
"Was macht Götz jetzt?"
"Wie lange gibt es euch schon?"
"Was habt ihr früher gemacht?"
"Wieso heißt ihr eigentlich Joint Venture?"
"Wer macht was bei euch?"
"Wie kommt man auf solche Texte?"
"Wie habt ihr euch kennengelernt?"
"Habt ihr schon mal Ärger mit den Bullen gehabt?"
"Wann kommt die nächste CD?"
"Wieso gibt es „Spucken gehn" und „Ellis" nicht auf CD?"
"Was ist euer größter Traum?"
"Welche Musik hört ihr?"
"Wann gehts endlich mit dem Songbook weiter?"

Wie war das mit dem Tod von Kleinti?
Götz: Kleinti starb am 5.Juni 2000 völlig unerwartet an einem Herzinfarkt.

Geht es mit Joint Venture weiter?
Götz: Joint Venture als Liveband wird es nicht mehr geben. Ich kann mir nicht vorstellen, Kleinti durch irgendjemand anderen zu ersetzen. Damit ist aber auch klar, daß ich nicht unter dem Namen Joint Venture weitermachen werde.

Was macht Götz jetzt?
Götz: Ich bin seit kurzem wieder unterwegs, in erster Linie solo, unter meinem Namen Götz Widmann. Trotz allem macht es immer noch großen Spaß, einen vollen Saal zum Lachen zu bringen. Mein Programm ist eine Mischung aus neuen Liedern und alten Joint-Venture-Nummern. Oft mache ich auch Abende mit Freunden zusammen. Eine Band hab ich jetzt auch gegründet, Fallobst, wir spielen Joint Venture Songs und werden irgendwann auch mal zusammen auf Tour gehen. Alle aktuellen News gibt es unter www.goetzwidmann.de

„Wie lange gibt es euch schon?"
„Geboren wurde Götz am 23. 11. 1965 in Bad Brückenau, Kleinti am 17. 6. 1966 in Bonn. Seit dreizehn Jahren machen wir zusammen Musik. Unseren ersten echten Auftritt hatten wir im Oktober 93 im Bonner Folktreff. Damals war Bonn noch Hauptstadt."
zurück

„Was habt ihr früher gemacht?"
Kleinti: „Ich bin in Bonn, Götz in Heidelberg aufgewachsen. Ich habe eine Lehre als Gas-Wasser-Installateur, eine als Restaurantfachmann und eine abgeschlossenen Traineeausbildung in einem großen Hotel hinter mir. Hat mir alles nichts genützt. 1993 war ich plötzlich arbeitslos."
Götz: „Ich hab es nach dem Abitur als freier Journalist und Schriftsteller versucht. Dann ein Semester Germanistik- und Geschichte studiert. Dann kapituliert und in einer Art Panikreaktion ein BWL-Studium angefangen. Fünf Jahre hab ich das gefressen, bis ich gemerkt habe, daß das auch nichts für mich ist. 1993 stand ich vor dem Nichts. Wir haben uns dann furchtbar besoffen und die Band gegründet." 
zurück

„Wieso heißt ihr eigentlich Joint Venture?"
„Der Name wurde uns in München gegeben. Wir waren beim Straßenmusikmachen von zwei Zivis vertrieben worden, hatten nichts zu tun und gingen in den englischen Garten, abhängen. Da gab es dann so ein Wahnsinnsbauwerk, ne Pagode oder sowas, in der saßen ein paar New-Ageler und omten stoned in der Gegend herum. Alles Bekloppte, wir fühlten uns ziemlich wohl. Martin baute einen, von einem Piece, das wir von einem original Übriggebliebenen in Old Highdelberg geschenkt bekommen hatten. Dann kam plötzlich so ein Typ auf uns zu, der hatte frisch gewaschene lange Haare, ein weißes indisches Gewand an und sah immer heiliger aus, je näher er uns kam. Bis er plötzlich vor uns stand, Martin war just am Fackeln, da hebt er segnend die Hand und grüßt uns mit einem freundlichen „Joint Venture, Halleluja.". Das Halleluja haben wir dann weggelassen."
zurück

„Wer macht was bei euch?"
„Bei der Musik gelangen wir in der Regel zum besten Ergebnis, wenn wir beide erstmal alleine zuhause rumprobieren und uns dann irgendwann in Ruhe zwei, drei Tage zusammensetzen. Was die Texte angeht, ist Götz der Kreative und Kleinti die kritische Instanz. Manchmal ist es aber auch anders."
zurück

„Wie kommt man auf solche Texte?"
„Man gibt sich eine volle Breitseite und reagiert sich dann an einem Blatt Papier oder einem Laptop ab."
zurück

„Wie habt ihr euch kennengelernt?"
„1985, durch unseren gemeinsamen Freund Oliver Simon, der meinte, wir müßten uns mal unbedingt kennenlernen."
zurück

„Habt ihr schon mal Ärger mit den Bullen gehabt?"
„Uns ist beiden der Lappen wegen Trunkenheit am Steuer abgenommen worden. Sonst eigentlich nicht. Der Zoll hat uns mal gebustet, auf der Rückfahrt von Holland, an einer Autobahnraststätte. Wir hatten aber kaum was dabei. Die haben uns unser Gras abgenommen und uns ansonsten in Ruhe gelassen."
zurück

„Wann kommt die nächste CD?"
„Ehrlich gesagt haben wir uns da noch keine Gedanken gemacht, da "Extremliedermaching" ja eben erst auf dem Markt ist (10/99)."
zurück

„Wieso gibt es „Spucken gehn" und „Ellis" nicht auf CD?"
„Es handelt sich dabei um Covers", also Songs bei denen wir das englische Orginal eingedeutscht haben. Weils da Ärger wegen der Rechte gibt spielen wir die Sachen halt nur live. Die Texte gibts übrigens im Songbook mit den nötigen Gitarrenakkorden."
zurück

"Was ist euer größter Traum?"
Götz: "Der Weltfrieden."
Kleinti: "Einen Tag lang so singen zu können wie Bon Scott."
zurück

"Welche Musik hört ihr?"
"Alles mögliche, unter extras/favoriten gibts eine kleine CD-Auswahlt."
zurück

"Wann gehts endlich mit dem Songbook weiter?"
"Es kommen immer mal wieder neue Songs dazu, aber es ist halt viel Arbeit. Kleinti hofft, daß er bis Ende Januar 2000 fertig ist. Den aktuellen Stand kannst du hier abchecken.
zurück

 

 
zurück zur Übersicht schreib uns! Download Presse, Fotos, alte Infos usw. unsere Links, Kleintis Lomos, eure Fotos, der Einkaufsführer uva. Email, Gästebuch, Forum, Online-Shop, unser Newsletter alle Songs, die CDs, Texte, Soundfiles, Gitarrenakkorde Infos, Fotos, Termine, Presse