23. Januar 2001
Ab sofort ist Götz mit einer eigenen Seite im Netz: www.goetzwidmann.de. joint-venture.de und harmlos.de bleiben weiterhin online, sollen aber als eine Art Museum weitgehend auf dem Stand erhalten bleiben, wie sie Kleinti hinterlassen hat.

Inhaltliche Fragen zu joint-venture.de bitte an Götz Widmann (Kontakt) richten, technische Fragen an Carsten Dobschat (Kontakt).

zurück zur Übersicht  
 
das Archiv - Presse - Verrisse
 
t.akt juni 96:
 
Augen zu

Bissige Texte und das gewisse Know-How eines Liedermachers - und trotzdem keiner? Proteste in Lied und Wort - aber kein Protestsänger? Zwei Musiker mit eigenem Sound brauchen einen eigenen Namen: Joint Venture. In den Songs rund um Liebe, Frust und Freiheit greifen Götz Widmann und Martin Simon die einfachsten und zugleich schwierigsten Dinge unserer Welt auf. Es geht um die Fliege, darum, daß Haschisch rauchen harmlos macht und um beruhigende Lebensphilosophien („Ich werde älter als Kurt Cobain"). „Augen zu " überzeugt den Hörer von einer „Leck-mich-am-Arsch"-Haltung, die noch hoffen läßt. Mit ihrem Motto „Man muß sich selber oben" kommen sie sicher bald
nach oben.

 
Paul Grün
 
Bonner Rundschau oktober 95:
 
Konzert Joint Venture im Pantheon: neue CD "Augen zu"

Ewige Bauchlandung

Wenn ich zu mir. ehrlich bin, hat mein Leben keinen Sinn. Abends blau und ohne Frau, morgens müde, Magen flau..." - sogehört sich das auch für echte Dinger! Von wegen schicke Wohnung, Clubausweise, teure Drogen, cooles Outfit. Künstler müssen darben: Worüber sollten die Dichter-Sänger (ergo: Dinger) sonst wohl singen? Spaßig, launig, ein bißchen politisch oder subversiv, vielseitig auf alle Fälle, so kennt man das Bonner Gitarren-Duo JointVenture. 
Anläßlich ihres zweiten Bandgeburtstages stellten Götz Widmann und Kleinti Simon im Pantheon ihre neue CD „Augen zu" vor. Wie es sich für eine richtige Sause gehort, war  der Keller bei artiger Bestuhlung rappelvoll - und vom ersten Akkord an außer Rand und Band. Knutschende Teenies, schunkelnde Twens und lässig fußwippende ältere Semester lauschten zunächst gespannt der Live-Premiere im ersten Teil. Nach der Pause standen die betagteren Stücke zum Mitsingen auf dem Programm. Sie scheuen auf der Buhne kein Risiko und stürzen sich kopfüber in Widersprüche. Mal ziemlich erwachsen, dann wieder schauerlich jauchzend wie weiland die Bee Gees wer den vor allem Alltäglichkeiten besungen. Sehnsüchte sind immer dabei: Was wäre das für ein Leben als Landkommunenhippie, „an einem Ort, wo man noch die freie Liebe kennt, wo man das Gras noch wachsen .sieht" Vielleicht liegt das Paradies ja irgendwo in Hol land. Augen zu und Gras geben! 
Zwischen Bierernst und Schnapsidee pendeln die Texte. Ein Song wie „Die Fliege" geriert sich einerseits ziemlich philosophisch aber andererseits albern bis zur Syntax. Erschlagen muß Mensch eine Fliege nicht, weil es sie ohnehin zwanghaft zum Licht zieht, zur glühenden Birne, wo sie „die Flügel richtig asozial verbrutzelt kriegt". Ob Sisyphos mit Stein oder Fliege ohne Bein, Joint Venture feiern die ewige Bauchlandung — das stetig Aufrappeln und Weiterleben. Was für ein Streß! 
Streng akustisch setzen sie ihre Gitarrenläufe, simulieren harte Beats mit Baßmikrophon und Trommeln auf dem Brustkorb. Ausgefeilt aber nie ornamental, einfallsreich doch selten kompliziert sind ihre Melodien und Arrangements. A cappella überzeugt das Duo ebenso wie im Verbund mit Mundharmonika und E-Gitarre. Dichter? Sänger? Letztendlich kann sich jeder die Rosinen selber herauspicken und sich ein Bild machen. Augen zu! Dann sieht die Welt viel besser aus.

 
Dirk Meißner
 
Bonner Illustrierte dezember 95:
 
Joint Venture - "Augen zu"

Schon der Titelsong hat Ohrwurmqualitäten: "Mit den Augen zu sieht die Welt viel besser auhaus...", dudelt es den ganzen Tag im Hinterkopf. Die beiden aus Köln-Bonn haben sich seit der ersten CD noch gesteigert: "Älter als Kurt Cobain" läßt das hippiemäßige Liedermachertum von früher weit hinter sich, "Eine göttliche Komödie" kommt eindeutig vom deutschen Nachfolger des heiligen Bob Dylan. Tip: 19 Titel stehen auf dem Cover, wer Nummer 20 ansteuert, hört mit etwas Geduld noch `nen Bonus-Track.

 
mik
 
Dinger - Unanständige Lieder - Ich brauch Personal - Extremliedermaching - Live - Interviews, Portraits, Aktionen - International - Verrisse
 
das Archiv - Presse - Verrisse
der Newsletter - Presse - Fotos - alte Infos - altes Gästebuch
zurück zur Übersicht schreib uns!Presse, Fotos, alte Infos usw.Downloadunsere Links, Kleintis Lomos, eure Fotos, der Einkaufsführer uva.Email, Gästebuch, Forum, Online-Shop, unser Newsletteralle Songs, die CDs, Texte, Soundfiles, Gitarrenakkorde Infos, Fotos, Termine, Presse
www.joint-venture.de die offizielle homepage von Joint Venture
Postfach 2341 - 53013 Bonn copyright 1999 by Joint Venture